Karrierecoaching, was ist das? 10 Fragen an den Coach.

Blog

©depositphotos.com/studiostoks

16.08
am 16.08.172018-03-20
von


 

In drei Sätzen erklärt, warum gibt es sowas wie Karrierecoaching überhaupt?

 

Erstens ermöglicht es Karrierecoaching alle individuell denkbaren sowie weiteren Karriereoptionen in professionell geleiteten Gesprächen in Erwägung zu ziehen und damit die Bandbreite der persönlichen Möglichkeiten auf ein Maximum zu erweitern. Zweitens dient Karrierecoaching dazu, den persönlichen Social Media Auftritt sowie alle relevanten Unterlagen, die in einem Bewerbungsprozess erforderlich sind, individuell anzupassen und zu perfektionieren. Last but not least gewinnt der Coachee , durch simulierte Vorstellungsgespräche, Sicherheit in Bewerbungssituationen sowie ehrliches Feedback zum Inhalt der eigenen Aussagen, zur Stimme, zum Auftritt, zur Erscheinung und Körpersprache, dass erfahrungsgemäß oft ein positives Aha-Erlebnis bringt!

 

 

Was ist das Ziel von einem Karrierecoaching?

 

Ganz einfach, es ist die perfekte Vorbereitung auf alles, was einen Jobsuchenden erwartet.  Zudem bietet es die Möglichkeit professionelles Feedback zur eigenen Person und den persönlichen Eindruck, den man in Bewerbungssituationen hinterlässt, zu erhalten. Letztendlich dient Karrierecoaching dazu, mit den gewonnenen Erkenntnissen, sein persönliches Potential bestmöglich ausschöpfen zu können, dadurch seinen Traumjob zu finden und diesen auch tatsächlich zu bekommen.

 

 

Für wen ist Karrierecoaching besonders gut geeignet und für wen weniger gut?

 

Ich bin immer wieder überrascht wie unterschiedlich die Lebenssituationen sind, die Menschen bewegen zu mir ins Karrierecoaching zu kommen. Beginnend bei der Hilfe für den ersten „echten“ Job nach dem Studium bis hin zur Unterstützung bei der Orientierung nach zehn bis fünfzehn Berufsjahren. Typisches Motiv meiner Coachees ist oft ein besseres Gefühl zu bekommen, ob sie auf dem „richtigen Weg“ in ihrer Karriereplanung bzw. Karrierelaufbahn sind. Oft benötigen sie aber auch professionelle Hilfe bei einer ungeplanten Neuorientierung in der Lebensmitte, die durch einen Jobverlust eingetreten ist. Vermehrt nehmen Personen die bereits länger arbeitssuchend sind und nicht wissen woran es liegt, keinen Job zu finden, Karrierecoaching in Anspruch. Nicht zum Karrierecoaching sollten Personen kommen, die nichts an sich verbessern wollen.

 

 

Wieviel Zeit beansprucht ein gutes Karrierecoaching?

 

Je nach Situation und gewünschter Tiefe der zu bearbeitenden Themen sind zumindest drei Einheiten, die in der Regel je 90 Minuten dauern, erforderlich. Um für den Coachee einen inhaltlichen und substantiellen Mehrwert erarbeiten zu können, empfehle ich in fünf bis sieben Einheiten zu investieren.

 

 

Wo findet üblicherweise das Karrierecoaching statt?

 

In der Regel finden Karrierecoachings in ähnlichen Räumlichkeiten statt, in denen auch Bewerbungsgespräche abgehalten werden. Grund dafür ist, dass der Coachee lernt, sich an diesen Orten wohlzufühlen und überzeugen zu können. Das können Besprechungszimmer oder auch Räume im öffentlichen Bereich, wie etwa Hotellobbies sein. Ich persönlich habe sehr gute Erfahrungen mit ausgewählten Lobbies in Luxushotels gemacht, die eine perfekte Balance zwischen angenehmer öffentlicher Atmosphäre und Diskretion bieten. Bei manchen Themen sind natürlich abgeschlossene Besprechungsräume notwendig, damit Vertraulichkeit sichergestellt werden kann.

 

 

Wie ist der Ablauf eines Karrierecoachings?

 

Jedes Karrierecoaching ist speziell auf die individuelle persönliche Situation des Coachees abgestimmt. Daher kann man von keinem „typischen Ablauf“ eines Karrierecoachings sprechen. Es gibt jedoch Phasen, die jedes Karrierecoaching durchläuft. Diese sind Klärungsphase, Zielsetzungsphase, Coachingphase, Umsetzungsphase und Reflexionsphase.

 

Am Beginn steht die Klärung der Ausgangssituation sowie das persönliche Ziel des Coachees, das häufig auch mehr als nur der beste Weg zum neuen Job ist. Vorab klären wir, welche Themen der Coachee vorrangig behandeln möchte. Im Rahmen dieses ersten Kennenlernens ergeben sich häufig schon zusätzlich oder teilweise auch andere Themen, die sinnvollerweise berücksichtigt werden sollten. Darauf aufbauend entwerfen wir gemeinsam eine Grobstruktur für die Inhalte der Coachingeinheiten, die auch den wahrscheinlich notwendigen zeitlichen Rahmen definiert. Zugleich werden die zu jeder Coachingeinheit passenden Örtlichkeiten definiert und entsprechend geplant bzw. reserviert. Erst wenn diese grobe Struktur steht, können die Einheiten inhaltlich im Detail gestaltet werden. Innerhalb des eigentlichen Coachings kommen je nach Bedarf verschiedene Tools oder Verfahren zur Anwendung. Das können unter anderem Potenzialanalysen, Wertearbeit, Reflexion oder Feedbackgespräche sein. Inhaltlich wird meist auf die Optimierung des persönlichen Auftritts und auf die schriftlichen sowie elektronischen Unterlagen inklusive Social Media Auftritt großen Wert gelegt. Inwieweit das Karrierecoaching dann in der Umsetzungsphase involviert sein soll, ist vom Coachee abhängig. Meiner Erfahrung nach wird das durchaus oft in größerem zeitlichen Abstanden ebenfalls in Anspruch genommen, um spezielle Bewerbungssituationen nochmals zu reflektieren bzw. vorzubereiten. Am Ende des Karrierecoachings erfolgt immer eine Reflexionsrunde, bei der der Coachee die Möglichkeit hat, seine Erfahrung aus dem Karrierecoaching mit dem Coach auszutauschen. Dabei wird dem Coach die Möglichkeit gegeben, Adaptionen des Prozesses oder der inhaltliche Änderungen für die Zukunft vorzunehmen.

 

 

Wann sollte ich meinen Mitarbeitern ein Karrierecoaching empfehlen?

 

Möglichst frühzeitig, wenn klar ist, dass der Mitarbeiter das Unternehmen verlassen wird. Je früher sich die betroffene Person mit der neuen Situation auseinandersetzen kann, umso größer ist die Chance alle denkbaren Optionen bestmöglich berücksichtigen zu können und gut überlegt in ein neues Arbeitsverhältnis zu wechseln. Zudem bringt ein Coaching auch die notwendige Wertschätzung gegenüber Mitarbeitern die das Unternehmen verlassen. Dadurch kann eine negative Stimmung beim betroffen Mitarbeiter und im verbleibenden Team vermieden werden.  Zudem kann dadurch die Arbeitgebermarke geschützt und sogar gestärkt werden.

 

 

Woran erkenne ich, dass das Karrierecoaching erfolgreich war?

 

Im besten Fall hat es der Coachee geschafft, seinen Traumjob zu finden. Ein Karrierecoaching ist aber auch dann als erfolgreich einzustufen, wenn der Coachee etwas Neues über sich und seine Wirkung auf andere Personen erfahren hat. Wenn er diese Erfahrungen nutzen kann, um das Spektrum seiner Karriereoptionen zu erweitern und Sicherheit für Bewerbungssituationen erlangt hat. Karrierecoaching ist erfolgreich, wenn die Fähigkeit der Selbstreflexion des Coachees gestärkt wurde und dies nicht nur zum beruflichen, sondern auch zum persönlichen Ziel geführt hat.

 

 

Wieviel kostet ein Karrierecoaching?

 

Je nach Anzahl der gebuchten Stunden ist das völlig unterschiedlich und kann nicht pauschal gesagt werden. Ein qualitativ hochwertiges Karrierecoaching bewegt sich jedoch bei rund EUR 300,- bis EUR 500,-, wobei hier die grundlegenden Themen behandelt werden können.

 

 

Worauf sollte ich bei der Auswahl des Karrierecoachs achten?

 

Entscheiden ist, dass die Chemie zwischen Coach und Coachee stimmt. Aus diesem Grund biete ich im persönlichen Erstgespräch die ersten 20 Minuten kostenfrei an. Falls der Coachee der Meinung ist, in mir als Coach nicht die geeignete Person gefunden zu haben, kann das Gespräch ohne Kosten beendet werden. Wichtig bei der Auswahl eines Karrierecoachs ist, auf die Expertise und Erfahrung zu achten. Vor allem sollte der Karrierecoach nachweislich Erfahrung in Bewerbungsprozessen als Recruiter oder HR-Manager haben und eine Ausbildung als Coach vorweisen können.

 



PERDINO

Kommentare


Hinterlasse ein Kommentar


Dienstleister finden:


Finden
Social Media