Facebook for Jobs in Österreich verfügbar

Blog

©Depositphotos/Mactrunk (Marcel De Grijs)

25.05
am 25.05.182018-10-02
von


Wir haben die beiden Internetgiganten Google und Facebook im Hinblick auf Recruiting-Lösungen beobachtet. Nun ist es auch in Österreich soweit und Facebook geht mir dem Feature "Facebook for Jobs" auch hierzulande online. Aus unserer Sicht haben die Tools von Facebook und Google das Potential, den Markt der Jobbörsen und Stellenanzeigen in Österreich enorm zu beeinflussen. Scheitern könnte das nur an den „gelernten Österreichern und Österreicherinnen“ die sich in der Regel sehr langsam an Neuerungen am Markt gewöhnen. Pioniere, Freigeister, Vorreiter, Vordenker - von denen wir leider im Personalmanagement zu wenige haben - haben sich sicher bereits über die neuen Möglichkeiten informiert. Für die anderen könnte das nun eine Chance für längst überfälliges Social Media Recruiting sein. Denn mit einer „aus dem Alltag gewohnten“ Oberfläche bauen auch Skeptiker und Pessimisten schneller Vertrauen in neue Dinge auf.

 

 

Worauf haben wir bei Facebook for Jobs gewartet?

 

Aber was ist es, worauf wir „so lange gewartet“ haben? Macht Recruiting über Facebook Sinn? Erreiche ich über Facebook meine Zielgruppe? Was spricht dafür, eine Anzeige auf Facebook zu schalten und was dagegen? Wer kann überhaupt Facebook for Jobs nutzen? Was kann das neue Feature Facebook for Jobs? Wie kann ich Stellenanzeige auf Facebook veröffentlichen? Wir haben die Antworten in kurzen Sequenzen veranschaulicht.

 

Es gibt drei Faktoren, die im Recruiting bzw. Personalmarketing essentiell sind, nämlich Reichweite, Aktivität und Aktualität. Alle drei Bereiche werden von Facebook besten abgedeckt. Was heißt das im Detail? Hierzu eine Infografik: Facebook & Recruiting.

 

Facebook und Recruiting Infografik Austria

 

Wer kann Facebook for Jobs nutzen?

 

Jeder, der eine Business-Seite betreibt. Dazu hat Facebook einen Verifizierungsprozess eingerichtet, bei der ein offizieller Nachweis erbracht werden muss, dass man der Betreiber des Unternehmens ist. Mehr dazu: Facebook Business Account erstellen.

 

 

Was spricht für eine Anzeige auf Facebook und was dagegen?

 

Pro:

 

  • Ich kann jederzeit die Stellenanzeige schalten, ohne auf externe Plattformbetreiber und Servicezeiten achten zu müssen.
  • Die Anzeige kann kostenlos für 30 Tage veröffentlicht werden.
  • Ich erreiche Nutzer, die sich für meine Dienstleistung und Marke interessieren
  • Ich kann die Kosten für eine Anzeige, sofern ich sie bewerben möchte, selber steuern und bin nicht auf fixe Preise pro Anzeige gebunden.
  • Ich kann bereits in der Anzeige mit dem Kandidaten über Fragestellungen interagieren und einen ersten Qualitätsaspekt zur Vorauswahl einbringen.

Contra

 

  • Die Gestaltung der Stellenanzeige ist zurzeit nur im Fließtext möglich.
  • CI-Vorlagen können noch nicht eingebunden werden.
  • Ich erhalte in der Regel nur ein Minimal-Profil des Bewerbers, sofern diese über Facebook einlangt.

 

Anleitung, wie man eine Stellenanzeige auf Facebook veröffentlicht.

 

Nun legen wir los und schauen uns den Erstellungsprozess einer Stellenanzeige auf Facebook im Detail an. Ich habe versucht die Anzeigengestaltung und den Bewerbungsprozess mit Screenshots zu erklären.

 

 

Wo kann ich eine Stellenanzeige auf Facebook veröffentlichen?

 

Gehe auf deine Seite, die du verwaltest. Unter dem Bereich Beitrag verwalten, also dort wo du Status-Updates postest, gibt es eine breite Auswahl an Möglichkeiten. Hier findest du im rechten unteren Bereich den Punkt Jobanzeige veröffentlichen.

 

 

Facebook Stellenanzeige erstellen Schritt 1

 

 

Stellenanzeige über Facebook, unkompliziert und unabhängig.

 

Ein guter Self-Service den bisher viele Jobboards verschlafen haben. Eine saubere und übersichtliche Eingabemaske erleichtert das professionelle Erstellen von Stellenanzeigen, ohne auf Servicezeiten von Jobplattformen warten zu müssen. Denn an einem Freitag nach 18:00 Uhr noch eine Jobanzeige auf einer der gängigen Jobplattformen zu veröffentlichen ist beinahe ein Ding der Unmöglichkeit.

 

 

Was kann die Facebook-Job-Anzeige im Detail?

 

Bereits bei der Auswahl des Stellentitels merkt man, dass Facebook die Anzeige schon für die Segmentierung vorbereitet und macht Vorschläge für die Stellenbezeichnung.

Im rechten Bereich wird das Titelbild der Seite als Vorschlag für die grafische Darstellung der Anzeige vorausgewählt. Im linken oberen Bereich kann man aber das eigene Titelbild hochladen bzw. auswählen.

 

 

Facebook Stellenanzeige Eingabemaske Stellentitel

 

Stellenbeschreibung, Gehalt und Anstellungsart auf Facebook for Jobs.

 

Die Angabe des Gehalts wird auf Facebook lediglich optional angeboten. Nun denn, möglich ist es und wird auch in der Regel verwendet werden.

 

Interessant ist, dass bei der Anstellungsart die Kategorie Leiharbeit gewählt werden kann und Arbeitskräfteüberlasser zwischen internen und externen Stellenausschreibungen differenzieren können.

 

 

Stellenbeschreibung erstellen bei Facebook Stellennazeige

 

Einziges Manko ist, dass der Editor in der Stellenbeschreibung keine Aufzählungszeichen ermöglicht. Diese sind gerade im Bereich des Mobile Recruitings Aufzählungszeichen sehr wertvoll. Lange Fließtexte weisen in der Regel eine schlechtere Performance beim Bewerberrücklauf auf. Nutzer können sich aber mit Sonderzeichen helfen, um die Aufzählungspunkte grafisch zu unterstüzten.

 

 

Interaktion und Vorauswahl von Kandidaten über Facebook for Jobs.

 

Eine gelungene Option ist es, Fragen an Bewerber zu stellen und dabei aus mehreren Möglichkeiten wählen zu können.

 

 

Fragen an die Bewerber auf Facebook Stellenanzeige

 

 

  • Ja / Nein Fragen | Diese Option kann für Ausschlusskriterien wie zB. Führerschein B eine Vorauswahl erleichtern.
  • Freitext Fragen | Das könnte für motivationsorientierte Fragestellungen besonders hilfreich sein und könnte so manches Motivationsschreiben ersparen.                 
  • Multiple Choice Fragen | Optimal, um etwa die Reisebereitschaft von Kandidaten zu erfragen oder an welchen Tagen die Kandidaten bei Teilzeitjobs am besten verfügbar sind.

 

Voransicht zur Facebook Stellenanzeige in der Timeline der Kandidaten.

 

 

 

 

Jobanzeige auf Facebook kostenfrei oder kostenpflichtig?

 

Darüber entscheidet man bei Facebook for Jobs selbst. Hier ist entscheidend, welcher Content  bisher mit den Facebook-Followern und Fans geteilt wurde. Befinden sich vorrangig Kunden oder Kandidatenpotential darunter? Das gilt zu analysieren. Wer einen hohen Anteil an potentiellen Kandidaten hat, sollte zuerst mal ohne die Option "Jobanzeige kostenpflichtig" bewerben auskommen.

 

 

So sehen die Werbeeinstellungen einer Jobanzeige auf Facebook aus.

 

Kommt Geld ins Spiel, kann hier wie bei anderen Beitragsbewerbungen gut segmentiert werden. Wie man Beiträge auf Facebook optimal bewirbt, dazu gibt es eine Vielfalt an guten Blogbeiträgen, Videos und Leitfäden im Netz.

 

Der Vergleich ist sehr einfach, denn hier kann man sein bisheriges Budget selbst bestimmen.  So kann man für eine Stellenanzeige jenen Betrag ausgegeben und auf die Laufzeit von bisherigen Stellenanzeigen angleichen. Außerdem sieht man, wie viele Leute in diesem Zeitraum erreicht werden können. Größter Vorteil gegenüber herkömmlichen Jobplattformen ist, dass man nur für die Laufzeit bezahlt, die erfahrungsgemäß benötigt wird. Zudem kann die kostenpflichtige Stellenanzeige jederzeit abgebrochen werden, sobald die passenden oder ausreichend viele Bewerbungen eingegeangen sind.

 

Facebook Stellenanzeige Werbebudget verwalten.

 

 

 

Wie sehen Kandidaten eine Stellenanzeige auf Facebook?

 

Im Newsfeed erscheint die Jobanzeige und Bewerber können sich direkt von der Timeline aus über einen "Jetzt bewerben Button" die Stellenanzeige aufrufen bzw. den Bewerbungsprozess starten.

 

 

Ansicht einer Stellenanzeige in der Timeline des Kandidaten.

 

 

Wie funktioniert die Bewerbung über Facebook?

 

Zuerst muss der Kandidat natürlich auf Facebook eingeloggt sein. Mit einem Klick auf die Stellenanzeige öffnet sich die Vollansicht des Stelleninserates, wo alle Informationen wie Gehalt, Anforderungsprofil, etc. zu finden sind.

 

Stellenanzeige Vollansicht

  

 

Facebook - Jetzt auf Stellenanzeige bewerben

 

 

Welche Daten kann ich bei einer Bewerbung über Facebook bekannt geben?

 

Klickt der Kandidat auf den Jetzt bewerben Button, zeigt Facebook dem Kandidaten, die aktuell verfügbaren Daten, die der Nutzer bereits über sein Facebook-Profil eingegeben hat.

 

Über die Maske sieht der Bewerber die Fragen, die das Unternehmen vorab stellt und der Bewerber im Zuge seiner Bewerbung beantworten soll. Ich finde das gut, weil hier die Qualität des Bewerbungsrücklaufes bereits etwas beeinflusst werden kann.

Kandidaten können hier beliebig viele Arbeitgeber bzw. Ausbildungen hinzufügen. Außerdem gibt es hier den Hinweis, über neue Jobs via Notifications benachrichtigt zu werden. 

 

Eine Option für Anhänge gibt es noch nicht. Nachdem dem Absenden startet Facebook eine Konversation über den Messenger. Der Kandidat kann diese Möglichkeit nutzen, um weitere Anhänge wie zB. den selbstgestalteten Lebenslauf zu übermitteln.

 

 

Auf eine Stelle über Facebook bewerben

 

 

Bewerbungen über Facebook verwalten und koordinieren.

 

Für Klein- und Mittelbetriebe kann Facebook eine hervorragende Lösung sein, um das eigene Recruiting voranzutreiben. Facebook unterstützt nämlich auch die eingehenden Bewerbungen zu verwalten und ermöglicht es Terminvereinbarungen mit Kandidaten zu koordinieren.

 

Notification - Bewerbungseingang Facebook

 

 

Sowohl am Smartphone als auch am Desktop wird man über die Facebook Notifikation aufmerksam gemacht und kann sofort reagieren. Mobile Recruiting, das unkompliziert aufgesetzt ist.

 

 

 

Bewerbungen auf Facebook ansehen.

 

Die Informationen bei einer Bewerbung über Facebook sind aus jetziger Sicht noch überschaubar. Dennoch sind die wesentlichsten Daten des Kandidaten übersichtlich dargestellt.

 

 

Bewerbungseingang über Facebook

 

 

 

Ansicht einer Bewerbung über Facebook

 

 

Bewerbungen über Facebook koordinieren.

 

Von hier aus können auch sofort weitere Aktivitäten getroffen werden. So kann der Personalverantwortliche eine Terminvereinbarung mit dem Kandidaten treffen und der Bewerbung einen Status zuordnen.

 

 

Gesprächstermin vereinbaren bei Facebookbewerbung

 

 

 

Mit Bewerber über Facebook kommunizieren.

 

Über den Messenger kann der Personalverantwortliche den Bewerber kontaktieren und die  getroffene Terminvereinbarung einsehen und bearbeiten.

 

Bewerber Kommunikation auf Facebook Messenger

 

FAZIT

 

Facebook for Jobs kommt später als gedacht auf den Markt. Der Social-Media-Riese stellt uns einen Service zur Verfügung, der in einer Zeit von Active Sourcing und Direkt-Ansprache von Kandidaten schon fast etwas "Old-School" wirkt. Nun, alle offenen Stellen betrifft das nicht und so hat Facebook for Jobs schon seine Berechtigung. Für viele Unternehmer bietet sich hier eine riesige Chance mit Kandidaten in Kontakt zu kommen, die das Produkt oder das Unternehmen bereits interessiert (im Sinne eines Likes bzw. Abonnenten). Zudem kann der Service ohne Deadlines auf Jobplattformen genutzt werden. Ein weiterer Pluspunkt ist das Verwalten der Stellenanzeigen ohne von externen Sachbarbeitern abhängig zu sein. Das Beste, aus meiner Sicht ist, dass man mit dem gleichen Budget wie bei regionalen oder auch internationalen Jobbörsen eine gezielte und enorme Reichweite erlangt. Man kann das Budget selber steuern und nachbessern, sofern man noch keinen geeigneten Bewerbungsrücklauf hat. Im Vergleich zu Fixpreisen bei Online-Stelleninseraten kann dies sehr kostensparend auf das Recruiting-Budget wirken. Facebook for Jobs ist im Personalmarketing sicher eine interessante Erweiterung und wird den Jobbörsenmarkt competitiver machen. Das ist auch gut so, denn die Margen in diesem Bereich sind in der Regel sehr hoch. 

 

Für richtig schwierige Positionen, also dort wo in der Regel Inserate nicht funktionieren und ein Personalberater gebraucht wird, kann aus meiner Sicht auch Facebook for Jobs keine Wunder wirken. Wir schauen weiter auf den Social-Media-Giganten und halten euch auf dem Laufenden. 

 

LG Florian von PERDINO!

 

 Wenn dir dieser Beitrag gefällt, dann teile ihn doch auf folgenden Kanälen:



PERDINO

Kommentare


Hinterlasse ein Kommentar


Dienstleister finden:


Finden
Social Media